News
Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
07.05.2015
Einführung Lehrplan 21 im Kanton Schaffhausen

Der Schaffhauser Erziehungsrat beschliesst, den Lehrplan 21 auf das Schuljahr 2018/2019 einzuführen und genehmigt das entsprechende Einführungskonzept.
Der Erziehungsrat als für die Einführung eines neuen Lehrplans zuständiges Gremium hat sich intensiv mit dem Lehrplan 21 und dem Einführungskonzept für den Kanton Schaffhausen be-fasst. Der Erziehungsrat ist überzeugt, dass der Lehrplan 21 für den Kanton Schaffhausen die richtige Lösung ist und eine optimale Fortführung des bestehenden Lehrplans darstellt. Seit November 2014 ist der Lehrplan 21 von der Deutschschweizer Erziehungsdirektoren-Konfe-renz für die Einführung in den Kantonen freigegeben. Mit dem gemeinsamen Lehrplan 21 wer-den die Ziele der Volksschule harmonisiert. Damit werden die bildungspolitischen Vorgaben der Bundesverfassung umgesetzt.
Der Erziehungsrat ist der Auffassung, dass ein gemeinsamer Lehrplan die Mobilität von Fami-lien mit schulpflichtigen Kindern erleichtert, die Grundlage für eine koordinierte Entwicklung der Lehrmittel in der deutschsprachigen Schweiz darstellt und einen weiteren Schritt zur inhaltli-chen Harmonisierung der Aus- und Weiterbildung der Lehrerinnen und Lehrer bedeutet.
Die Einführung des Lehrplans 21 ist kein Paradigmenwechsel, dieser nimmt die Eckwerte des bestehenden Lehrplans auf. Schon dort ist nicht nur die Wissensvermittlung festgehalten. Handlungs- und Denkweisen, Fähigkeiten und Fertigkeiten, Lernziele in den Bereichen Selbst- und Sozialkompetenz sind feste Bestandteile des Schaffhauser Schulunterrichts und somit Vorläufer der im Lehrplan 21 formulierten Kompetenzorientierung.
Nächste Entscheidungen des Erziehungsrates folgen im Verlauf der weiteren Umsetzungsar-beiten. Bei allen inhaltlichen Themen werden weiterhin die Lehrpersonen als Direktbetroffene mit einbezogen.
Der Erziehungsrat ist überzeugt, dass der von den 21 Deutschschweizer Kantonen gemein-sam erarbeitete Lehrplan 21 ein zielführendes Instrument für die künftige positive Ausrichtung einer starken und qualitativ guten Schaffhauser Volksschule ist.

Auskunft:
Regierungsrat Christian Amsler, Telefon + 41 52 632 71 95 oder +41 79 229 08 85
Heinz Keller, Leiter Dienststelle Primar- und Sekundarstufe I, Telefon +41 52 632 72 85